Alle Artikel mit dem Schlagwort: Erste Hilfe

Hangout on Air

Leben retten 2.0: Google Hangout und Online-Flashmob

Kinners, so langsam wird es ernst. Wie hier schon berichtet findet in der kommenden Woche die diesjährige Woche der Wiederbelebung statt. Vom 22. bis 26. September gibt es bundesweit unzählige Aktionen und Veranstaltungen, die über das Thema Wiederbelebung informieren und zum “mitmachen” anregen wollen. Auch in den hiesigen Krankenhäusern habe ich schon diverse Veranstaltungsplakate diesbezüglich gesehen, was mich sehr freut. Hoffen wir mal, dass sich auch viele Interessierte finden. Neu bzw verstärkt in diesem Jahr ist der Umgang mit den “neuen Medien”, sprich dem Internet. So sind dort gleich zwei Veranstaltungen geplant, die es so im letzten Jahr noch nicht gab:

Ein Leben retten

Die Woche der Wiederbelebung 2014

Erinnert Ihr euch noch? Mit rund 12.000 Schülern wurde im vergangenen Jahr ein Weltrekord im gleichzeitigen Reanimationstraining aufgestellt. Bei vielen anderen Veranstaltungen im Rahmen der “Woche der Wiederbelebung” wurden hunderte weiterer Menschen an das Thema heran geführt und geschult. Ein wichtiger Schritt, wenn man bedenkt, dass allein in Deutschland jedes Jahr über 5000 Menschen am plötzlichen Herztod versterben, weil in lediglich 15 % der Fälle von einem Ersthelfer geholfen wird.

Ich hätte auch jetzt angerufen

Kennt Ihr das folgende Video? Bei rund 8 Millionen Klicks dürfte es sicher schon der ein oder andere gesehen haben. Falls nicht investiert einfach mal die 3 1/2 Minuten. Das Video stammt zwar aus Frankreich, wäre aber sicher auch in ähnlicher Form bei “uns” möglich. Der Umgang mit hilflosen bzw hilfsbedürftigen Menschen, wie auch immer man diese definiert.

Korrektes Absichern einer Unfallstelle, Teil 1

Da ich momentan täglich auf deutschen Autobahnen unterwegs bin ergeben sich auch unvermeidlich die ein oder anderen Momente, die einen zum Grübeln bringen. Heute fiel mir besonders das korrekte Absichern von Unfall- bzw Pannenstellen auf. Wo kommt das Warndreieck hin? Wo hält man sich als Fahrer bzw PKW-Insasse auf? Was kann man noch tun, um das Ganze sicherer zu machen? Gleich an 3 Pannenstellen kam ich heute morgen vorbei, alle unterschiedlich abgesichert. Was würdet Ihr sagen, wer hat es am besten gemacht bzw wo besteht noch Verbesserungsbedarf? Kandidat 1: 3-spurige Autobahn ohne Seitenstreifen Geschwindigkeitsbegrenzung: 100 km/h Das Pannenfahrzeug steht nur wenige Meter hinter einer Kurve auf der rechten Spur. Das Warndreieck steht etwa 10-15 m hinter dem Fahrzeug, somit auch hinter der Kurve Der Fahrer und alleinige Insasse trägt eine Warnweste Er hantiert, ohne auf den Verkehr zu achten, in seinem Kofferraum Kandidat 2: 2-spurige Autobahn mit Seitenstreifen keine Geschwindigkeitsbegrenzung das Pannenfahrzeug steht auf gerader Strecke auf dem Seitenstreifen kein Warnblinker Fahrer und Beifahrer tragen beide Warnwesten Sie warten hinter der Leitplanke Kandidat 3: 2-spurige …

Ein Leben retten

Eine Woche lang “ein Leben retten”

Vor ungefähr 6 Monaten habe ich hier schon einmal von der Initiative “Ein Leben retten. 100 pro Reanimation“ berichtet. Nun tritt diese Initiative in die “heiße Phase” ein. Vom 16. bis 22. September findet deutschlandweit die “Woche der Wiederbelebung“ statt. Highlight der Woche wird neben einem Bandcontest im lebensrettenden Rhythmus von 100 Schlägen pro Minute am 17. September ein Weltrekordversuch auf dem Schlossplatz in Münster sein, bei dem über 10.000 Schüler gleichzeitig in Reanimationsmaßnahmen trainiert werden sollen. Daniel Bahr, seines Zeichens Gesundheitsminister und Schirmherr der Kampagne, wird ebenfalls vor Ort sein. Aber auch im Rest des Landes finden unzählige Aktionen, Informationsveranstaltungen und Trainings statt. Wo in Deiner Nähe eine Veranstaltung statt findet kannst Du auf der Internetseite der Initiative unter “Aktionen” sehen.