Rettung der Welt

Rettung der Welt, 113: Southampton, England

Rettung der Welt 113

Es passiert schon eher selten, dass man im tiefsten Binnenland einen Seenotrettungskreuzer vor die Linse bekommt, von den Museumsreisen der Kreuzer Theodor Heuss / H. H. Meier und John T. Essberger mal abgesehen.

Von daher war es eine nette Überraschung, dass der ehemalige SRK Fritz Behrens vor einigen Tagen plötzlich in Koblenz vor Anker ging. Der mittlerweile unter britischer Flagge laufende Kreuzer mit Heimathafen Southampton dient heute als Windparkversorger in der Ostsee und hat wohl die Feierlichkeiten Rhein in Flammen in Koblenz und das Ruhrorter Hafenfest in Duisburg zum Anlass genommen, einen kleinen Ausflug ins Binnenland zu unternehmen.

Von der früheren Farbgebung der DGzRS ist nicht viel geblieben, auch wurden diverse Umbauten getätigt, wie etwa die Verlängerungen links und rechts der Tochterbootwanne, die wohl für bessere Fahreigenschaften bei achterlicher See sorgen sollen. Auch wurde aus dem Search and Rescue wohl ein „Salvage and Rescue“.

  1. Sehr schön, dass du in Koblenz warst. Meine alte Heimatstadt. Hoffe du hast Rhein in Flammen genießen können? 🙂

Kommentare sind geschlossen.