Stöckchen

Stöckchen

Stöckchen

Was macht man nicht alles, wenn man krank zuhause sitzt? Zum Beispiel Stöckchen beantworten, die einem vom Kollegen Paul an den Kopf geschmissen werden. Danke dafür 😉

  1. Liebe auf den ersten Blick oder Kennenlernen im Laufe der Zeit?
    Bei mir auf jeden Fall Kennenlernen im Laufe der Zeit, auch wenn uns ein Privatsender derzeit glauben lassen will, dass das Heiraten sogar ganz ohne Liebe funktioniert.
  2. Lässt du an der Kasse im Supermarkt nach einem Großeinkauf einen Rentner mit nur einer Butter auf dem Band vor?
    Natürlich. Genauso freue ich mich, wenn man mich in einer ähnlichen Situation vor lässt.
  3. Würdest du einem todkranken Menschen, wenn er dich darum bittet, aktiv beim Sterben helfen (z.B. durch Gabe einer Überdosis eines dann tödlichen Medikamentes)?
    Berufsbedingt eine schwierige Frage. Privat auf jeden Fall.
  4. In welche Region der Erde würdest du auswandern, wenn du in deiner Heimat nicht mehr leben kannst/darfst?
    Australien? Kanada? Toskana? Die Erde hat viele schöne Flecken.
  5. Würdest du nach deinem Tod und wenn du dies vorher wüsstest einem verurteilten Mörder ein Organ spenden, damit dieser überlebt?
    Schwierige Frage. Letztlich kann ich ja aber auf meinem Organspendeausweis nicht angeben, dass meine Organe nicht an Mörder oder ähnliche Personen gehen sollen, oder?
  6. Wenn du für einen Tag im Körper des anderen Geschlechts aufwachen würdest, was würdest du an diesem Tag tun?
    Hoffentlich ergründen, warum Frauen immer zu zweit aufs Klo gehen.
  7. Wenn du einen Tag unsichtbar wärst, was würdest du tun?
    Ergründen, was hinter meinem Rücken wirklich über mich gesagt wird.
  8. Wenn du einen Tag ein Tier sein dürftest, welches Tier wäre dies und wieso?
    Eine Eintagsfliege. Von Anfang bis Ende einmal das komplette Leben durch 😉
  9. Wenn du einen Tag unendlich Geld besitzen könntest, was würdest du dir auf jeden Fall kaufen?
    Die Frage ist ja, ob ich das Gekaufte auch hinterher behalten kann. Ein Fallschirmsprung, ein schickes Auto, Heimautomatisierung, Möglichkeiten gibt es da viele.
  10. Was war zu erst da: Henne oder Ei?
    Ei
  11. Facebook oder Twitter?
    Beides, jeweils für unterschiedliche Belange.
  12. Hat dein Auto/Motorrad/Fahrrad/beliebigesFortbewegungsmittel einen Namen? Wenn ja: welchen?
    Auch wenn es etwas peinlich ist, aber ja: Fips
  13. Haus mit Garten oder doch lieber Innenstadtwohnung?
    Haus mit Garten
  14. Was ist dein Lieblingsbuch und warum?
    Ich lese ja schon recht viel, aber ein definitives Lieblingsbuch? Aber Bücher von Sebastian Fitzek, Simon Beckett, Dan Brown, Henning Manckell oder Jussi Adler Olsen wären da vermutlich in der engeren Auswahl.
  15. Rock oder Popmusik? Oder doch was ganz Anderes?
    Eigentlich alles querbeet, je nach Stimmung, von Sparten wie Volksmusik oder Heavy Metal mal abgesehen.
  16. Findest du es erstrebenswert reich zu sein und warum?
    Inwiefern reich? Reich an Geld? Reich an Erfahrung? Letzteres auf jeden Fall.
  17. Licht am Ende des Tunnels oder ewiges Nichts?
    Ich hoffe Licht.
  18. Du gewinnst im Lotto und müsstest nicht mehr arbeiten. Ruhestand, Teilzeit oder weiter komplett arbeiten?
    Auf jeden Fall mal mindestens Teilzeit, denn immer nur zuhause rum zu sitzen ist meiner Meinung nach nicht wirklich erstrebenswert, Geld hin oder her.
  19. Bewahrst du immer stoisch die Ruhe, oder kann man dich auch mal aus dem Tritt bringen?
    Nach außen hin bleibe ich schon sehr lange ruhig, auch wenn es innerlich vielleicht schon längst brodelt. Wenn ich dann aber richtig loslege sollte man besser nicht in der Nähe sein.
  20. Wie stehst du zu einer Helmpflicht für Radfahrer? Trägst du selber Helm?
    Ich trage selbst Helm und bin auch definitiv für eine Helmpflicht. Dafür habe ich berufsbedingt schon mehr als genug Gründe gesehen.
  21. Der Familie zu Liebe die Arbeit einschränken oder lieber Karriere?
    Arbeit ist nicht alles.
  22. Ist ein Geschwindigkeitslimit auf Autobahnen sinnvoll?
    Ich weiß nicht, ob das wirklich etwas bringt. Die, die schnell fahren wollen machen das auch trotzdem. Problematisch sind nur die Gestalten, die bei 230 Klamotten noch mit ihrem Handy spielen, rauchen und essen.

Wer mag darf sich dann gerne an den obigen Fragen bedienen und das Stöckchen weitertragen.