Rettung der Welt

Rettung der Welt, 100: Koblenz, Deutschland

Rettung der Welt 100

Die Bundeswehr ist aus dem Rettungsdienst in und um Koblenz nicht mehr weg zu denken. Neben der zivilmilitärischen Kooperation beim Rettungshubschrauber Christoph 23, für den das BwZK das medizinische Personal stellt, ist die Bundeswehr auch seit über 30 Jahren im bodengebundenen Rettungsdienst stark eingebunden. Neben einem NEF und 2 RTW kann bei Bedarf auch ein ITW besetzt werden.

Im Rahmen des 40-jährigen Jubiläums von Christoph 23 und einem damit verbundenen Tag der offenen Tür im Bundeswehrzentralkrankenhaus Koblenz konnte man sich auch deren Fahrzeuge näher ansehen, die sich allein schon durch ihre Farbgebung von den anderen Hilfsorganisationen absetzen. Neben den RTW und altem und neuem NEF war besonders der ITW auf Basis eines Mercedes Benz Atego sehr beeindruckend.

  1. Mit dem Audi – welcher in der Farbe irgendwie auch verdammt gut aussieht – haben die Rettungsassistenten ja auch ein geräumiges aber sportlicheres Fahrzeug, als die riesigen Krankenwagen.

Kommentare sind geschlossen.