Aus den Medien

Kein Notarzteinsatz im grauen PKW

Wir leben in einer Zeit und einer Gegend, in der gerade auf dem Land Notärzte durchaus Mangelware werden und so immer öfter reguläre Notarzt-Standorte mangels Doktor abgemeldet sind. Einer Zeit, in der es immer schwieriger wird, ehrenamtliche Helfer zu finden. Und, wie der Volksfreund gestern berichtete, neuerdings in einer Zeit, in der der Landesbetrieb Mobilität es einem ehrenamtlichem Reserve-Notarzt untersagt, mit seinem „Privat-PKW“ zu Notfalleinsätzen zu fahren, weil Fahrzeuge mit Sondersignal „für die übrigen Verkehrsteilnehmer deutlich erkennbar sein [müssen], um die Gefahr schwerer Unfälle zu mindern“.

Das Fahrzeug war bereits hier im Blog in der „Rettung der Welt“-Aktion zu sehen. Ein grauer VW Tiguan, der im Bedarfsfall mit Magnetschildern und mobilem Blaulicht gekennzeichnet wurde. Alles aber auch leicht und schnell zu entfernen, da der PKW auch für Privatfahrten genutzt wurde. Auf diese Weise war der Arzt sehr flexibel und die meiste Zeit des Tages einsatzbereit.

Diese Flexibilität ist jetzt vorbei. Als Notlösung hat man dem Arzt ein 15 Jahre altes NEF zur Verfügung gestellt. Dies darf er aber natürlich nur dienstlich nutzen. Die Folge: Wenn er privat unterwegs ist, ist er bei der Leitstelle als Notarzt abgemeldet.

Anstatt man das langjährige Engagement des Arztes würdigt und ihn in seinem Tun unterstützt, legt man ihm Steine in den Weg und sorgt für Demotivation und im schlimmsten Fall eine verschlechterte Notarzt-Versorgung in der Umgebung. Der Arzt ist mit seinem PKW rund 100 Einsätze pro Jahr gefahren, ohne dass etwas passiert wäre.

Da stellt sich mir die Frage, was jetzt so anders an diesem Fahrzeug sein soll? Was ist mit zivilen Polizeifahrzeugen, zivilen Begleitfahrzeugen von Politikern und Botschaftern, Privat-PKW von Wehrleitern der Feuerwehr, OrgL,… Die meisten davon sind auch mit mobilen Blaulichtern ausgestattet und ohne jegliche Magnetschilder. Warum dürfen diese Fahrzeuge dann so genutzt werden?

Die Kommentare zum Zeitungsartikel sprechen dann auch Bände.

Volksfreund.de: Kein Notarzteinsatz im grauen VW

 

  1. So ein Quatsch. Woanders klappt das doch auch, wie der erfahrene LstSim-Spieler weiß 😉

    Dieses Auto hat übrigens noch nicht einmal Magnetschilder.

  2. und inwiefern ist das fahrzeug jetzt schlechter sichtbarer als dieses hier?

    http://www.einsatzkraefte-in-kiel.de/ziviler-streifenwagen-45_c600_450.jpg

    durch die magnetschilder doch sogar besser….

  3. @Michi und @Chris: Gegenbeispiele dafür gibt es sicherlich einige. Daher ist es ja so unverständlich.

  4. Ganz andere Frage: Wieso zur Hölle kann es sein, dass kein Notarzt verfügbar ist, wenn ein lokaler Gasmann nicht seine Freizeit opfert?
    (Ich weiss, dass das leider nicht nur dort eher die Regel als die Ausnahme ist… dennoch, im Grunde bleibt es meiner Meinung nach eine bodenlose Frechheit)

    • Tja, was will man machen? Wenn sich zu wenige Ärzte bereit erklären, NEF zu fahren, sieht es eben manchmal düster aus. Wenn es ganz dicke kommt kann es hier gerade abends, an Wochenenden und/oder Feiertagen auch mal passieren, dass die nächsten 2-3 Notärzte abgemeldet sind.

Kommentare sind geschlossen.