Aus den Medien Offtopic

Johns letzte Reise

Rund 36 Jahre hat er alles getan, um Leben zu retten und Menschen zu helfen. Er hat sich immer wieder durch die Ostsee rund um Fehmarn gekämpft, auch darüber hinaus und seiner Besatzung stets gute Dienste geleistet. Mit seinen 44 Metern Länge einer der momentan 3 größten Kreuzer der DGzRS geht er jetzt in Rente. Der Seenotrettungskreuzer John T. Essberger hat heute seine letzte Reise angetreten, die ihn zum Technik MUSEUM Speyer führt.

John T. Essberger
SRK John T. Essberger (© Technik Museum Speyer)

Nach Zwischenstopps beim Hamburger Hafengeburtstag vom 7. bis 8. Mai und Flaggenwechsel am deutschen Schifffahrtsmuseum in Bremerhaven am 10. Mai geht es noch aus eigener Kraft Richtung Rotterdam und den Rhein hinauf. Ab Duisburg geht es dann auf einem Lastenponton bis zum Naturhafen Speyer und von dort per Schwertransport ins Museum. Auf seinem Weg den Rhein hinab gibt es aber noch diverse andere Zwischenstationen. Die genauen Termine entnimmt man am besten der Webseite des Museums, da sich diese noch kurzfristig ändern können. Die grobe Terminierung:

  • 7. und 8. Mai: Hamburger Hafengeburtstag
  • 10. Mai: Flaggenwechsel am Deutschen Schifffahrtsmuseum Bremerhaven
  • 12. Mai: Fahrt von Bremerhaven nach Rotterdam
  • 14. Mai: Start in Rotterdam zur Rheinpassage
  • 15. Mai: Pause in Dordrecht
  • 17. Mai: Ankunft in Duisburg, Verladung auf einen Lastenponton
  • 21. Mai: Start der letzten Rheinpassage
  • Die Termine der Zwischenstationen stehen momentan noch nicht fest!
  • 26. Mai: Ankunft im Naturhafen Speyer
  • 28. Mai: Strassentransport auf einem Spezialtieflader zum Museum
  • 29. Mai: Empfang des Seenotkreuzers und Eröffnung einer Sonderausstellung

Wer den Kreuzer auf seiner letzten Reise live verfolgen will kann dies per GPS-Tracking, Logbuch und Live-Webcam auf der eigens dafür eingerichteten Webseite tun.

Und wer der DGzRS, einer der modernsten Seenotrettungsdienste der Welt, die sich nach wie vor ausschliesslich aus Spenden finanziert, noch etwas Gutes tun will, darf natürlich auch gerne spenden 😉

http://www.youtube.com/watch?v=fH2qVshKxQU

 

  1. Mr. Gaunt

    Schön, dass er in Rente zu neuen Ehren kommt.

Kommentare sind geschlossen.