Erste Hilfe

JRK live

Ich habe zwar nicht viel mit unserer Jugendrotkreuz – Gruppe zu tun, durch meine Arbeit als Erste Hilfe – Ausbilder bin ich aber gefragt worden, ob ich nicht bei den Bezirkswettbewerben des JRK als Schiedsrichter im Bereich Erste Hilfe fungieren will. Ich habe einfach mal ja gesagt und gestern war es dann soweit.

Im JRK werden die Kinder je nach Alter in verschiedene „Stufen“ eingeteilt. Ich war Schiedsrichter in Stufe 1, sprich den ganz jungen Kids zwischen 6 und 12 Jahren. Und man hat recht deutlich gemerkt, dass die Altersspanne trotz der Stufeneinteilung doch recht groß ist. Es war schon ein großer Unterschied, ob da jetzt ein 11-jähriger oder ein 6-jähriger die Übung absolvierte. Die jungen Kiddies waren dann doch in der Regel und verständlicherweise sehr schüchtern und still, eventuell auch mit der Situation überfordert, da ihre „Patienten“ eben auch realistisch geschminkt waren, was sie vorher eventuell noch nicht so gesehen hatten. Im Grunde ging es aber alles ganz ok.

Für Erheiterung sorgte aber ein recht keckes Mädel einer Gruppe. Gerade als die Ehrengäste (Kreisgeschäftsführer,…) zugegen waren und sich das Geschehen ansahen war eben diese Gruppe am Werk. Und so standen auch bei unserem „Verletzten“ mehrere Zuschauer dabei, teils in Ausgeh-Uniform und Anzug und wollten zusehen, wie sich die Kinder denn so anstellen. Da hatten sie aber nicht mit dem Mädel gerechnet. Sie drehte sich zu den Zuschauern um und meinte nur völlig trocken: „Können Sie hier mal bitte weggehen und etwas Abstand halten?“ Meinen vollsten Respekt dafür 😉

  1. 😀 DIE war gut!

  2. skalpellbitte

    So muss das sein 😀

  3. Johannes

    früh übt sich… 🙂

  4. Klasse! 😀

  5. Das is ja süss 🙂

Kommentare sind geschlossen.