Offtopic

Mobiltelefone überall

Die Tage im Fitness-Studio. Es war ziemlich ruhig, keine Musik zur Berieselung, keine Gespräche zwischen den Trainierenden, nur das Ächzen und Stöhnen der Mitstreiter. In diese Stille hinein klingelte plötzlich ein Handy in ohrenbetäubender Lautstärke. Ein Mann im (geschätzten) Rentenalter mir schräg gegenüber hatte doch tatsächlich im Trainingsraum sein Handy in der Jogginghose stecken. Er fummelte es also aus der Tasche und meldete sich. „HALLO???“ Wer bis dahin gedacht hatte, das Handy hätte schon laut geklingelt wurde nun eines besseren belehrt. Der Mann brüllte in das Handy, dass nicht nur sämtliche Trainierenden problemlos seinen Worten folgen konnten, sondern vermutlich auch die Nachbarn 3 Häuser weiter den Fernseher lauter stellen mussten. So unterhielt er uns also ein paar Sekunden und legte dann irgendwann auf mit den Worten: „Scheiß Handy!“ Tja, was soll man dazu noch sagen? Da hat er Recht.

Aber da fiel mir auch prompt wieder ein Erlebnis ein, was schon ein paar Jahre zurück liegt. Abendvorstellung im Kino zu einer Zeit, als man vor dem Film noch nicht gebeten wurde, die Mobiltelefone auszuschalten. Der Saal war voll besetzt und als das Ereignis seinen Lauf nahm war es gerade mucksmäuschenstill im Kino. In diese Stille schrillte also plötzlich ein Handy im Zuschauerraum. Hektisches Hantieren ein paar Reihen vor uns, dann die Stimme eines total entsetzten und genervten Mädels: „MAMA, ICH BIN IM KINO!“ Tja, an den Film war dann die nächsten Minuten kaum noch zu denken, da man vor lauter Gelächter eh nicht viel davon mitbekam.

Aber es scheint für manche Menschen echt schwer zu sein, das Handy auch nur für ein paar Minuten weg zu legen oder zumindest auf „Lautlos“ zu stellen.

  1. Benedicta

    ich finds ja auch immer wieder toll, welch intime details da in voller lautstärke im großraumabteil eines ice verkündet werden… da ich (als hobbymusikerin) mit durchaus guten ohren gestraft bin, fällt es mir da oft schwer, die ohren auf durchzug zu stellen (und ich seh es auch gar nicht ein. es ist aufgabe des telefonierenden, für privatsphäre zu sorgen – nicht meine.)

  2. Nie ohne mein Handy… so kommt mir das bei einigen echt vor. Ich lasse meines immer in der Umkleide wenn ich zum Sport gehe. Eigendlich sollte das verboten worden das Mobile mit in den Fitnessraum zu nehmen…

    • DelfinStern

      Also in der Umkleide würde ich nichts lassen, weil ich Angst hätte, dass es geklaut wird. Im Fußball sammeln wir alle Wertsachen (Handy, Geldbeutel, Autoschlüssel,…) und die Ersatzspieler bzw. Trainer oder andere uns bekannten Leute passen dann darauf auf. Allerdings muss das Handy da auf mindestens lautlos stehen oder man darf „Strafe“ zahlen, wenn es klingelt.

      Bei uns hatte tatsächlich ein Mann (vermutlich der Vater) wärend der Taufe seines Kindes das Handy an und ist auch noch rangegangen. Es war auch nicht gerade ein Gottesdiensttaugliches Lied, das da erklungen ist.

      • Liebe(r) ‚DelfinStern

        ich habs eingeschlossen. Nur so würde ich das auch nicht gerne rumliegen lassen.

        Aber am liebsten währe es mir schon auch es gebe jemand der darauf aufpasst…

        Ich bin in der Hinsicht schon vorsichtiger, da mir mal ein leeres camel Döschen wegkam wo ich immer meine Kippen drin hatte. Wohlgemerkt war das Cameldöschen leer. Und ich nur mal schnell 5 min. aufm Klo… So schnell kann das gehen…

        Lg Kroko

  3. Ich muss mich auch bekennen, dass ich mein Handy beim Fitness in der Hosentasche habe. Allerdings aus einem ganz einfachen Grund: Kopfhörer dran, Kopfhörer in die Ohren und Musik drauf getan 🙂

    Das Handy selber brauche ich nicht auf lautlos stellen weil ich selber beim Sport weder E-Mails noch SMS oder Telefonate haben will und somit der Flugmodus für eine perfekte Abkapselung sorgt…

    Aber auch bei uns im Studio gibts ein paar Leute, die plötzlich und unmissverständlich (Zum teil durch meine relativ laute Musik auf den Ohren) klar machen, dass sie einen Anruf bekommen und dann hektisch das Telefon aus der Tasche kramen… Ich verstehs nicht.

  4. skalpellbitte

    Finde das auch immer wieder toll zu beobachten, wenn man im Flieger schon auf dem Weg Richtung Startbahn rollt und irgein Krawattenträger sich immer noch nicht von seinem Blackberry trennen kann… Muss ganz schön hart sein, während der knapp 50 Minuten Inlandsflug vom Rest der Welt abgeschnitten zu sein, wenn man doch eigentlich jede Minute (!) mit einer extrem wichtigen Email zu rechnen hat…

  5. Ich habs Handy und den Piepser meistens im Spind. Denn beim Sport nervt es bloß und kann herausfallen und bei der Feuerwehr kann Wasserschaden passieren. Also lieber gleich wegstecken. Aber auf lautlos gestellt, das ist nicht immer so…
    Es wäre mal lustig gewesen, wenn der Piepser losgeht und das Teil ist noch im Schließfach… *muhaha* Das wäre auch ganz schön laut. 😉

    Zumindest im Kino habe ich es aber dann immer auf lautlos. Da wird man zum Glück dran erinnert. 😉

  6. Anka Ferienhaus Crazy

    Ich weiß nicht warum, aber wirklich das Handy auszuschalten fällt mir sehr schwer. O.K. ich brauche es für meine Arbeit und sollte schon erreichbar sein, aber wirklich aus…
    Naja im Kino bin ich dann doch der „Vibrationsarlarm“ Mensch, da ich meine Kinder in die Obhut eines Babysitters geben muss, um in den Genuß einer Kinovorstellung zu kommen und da weiß man ja nie 😉

  7. Ich kenne da auch eine Menge Leute, denen das Handy heilig ist und zudem noch extrem laut telefonieren, so dass andere Leute z.b. in einem Ladengeschäft persönliche Termine mitbekommen und sich dann wundern, wenn man 5 Minuten später darauf angesprochen wird 😕

    Ebenso gibt es welche, die während der Pflege eines Klienten das Handy dabei haben, es klingelt und die im beisein dieser telefonieren. inde ich auch nicht gerade in Ordnung. Mein Handy ist mir auch relativ wichtig, aber ich weiß schon, wann und wo ich es auszuschalten habe und mache es ggf. gerne für längere Zeit aus 😉

Kommentare sind geschlossen.