Offtopic

Alarmierungs – Panik

Unter dem Beitragstitel kann man sich sicherlich alles mögliche vorstellen, aber mir ist beim besten Willen kein besserer eingefallen. Es geht um folgendes:

Der von den Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben, sprich Polizei, Rettungsdienst, etc zur Kommunikation verwendete analoge BOS – Funk bzw dessen Technik ist mittlerweile zig Jahrzehnte alt und wird (u. a.) durch andere Funknetze (WLAN, Mobilfunk, …) immer störanfälliger. Wann, wie und wo überhaupt der Digitalfunk als Nachfolger flächendeckend eingeführt wird steht noch in den Sternen und wird (zumindest bei uns) immer wieder verschoben. Allerdings gibt es seit einigen Jahren, quasi als Erweiterung des normalen Sprechfunks, auch Datcom / FMS-Text. Dabei wird unter anderem über den normalen Funkkanal eine Textnachricht mit den Einsatzdaten an das jeweilige Rettungsmittel geschickt. Die Daten können dann im Fahrzeug von einem Display abgelesen werden. Auch wird in der Regel gleich das Navi mit den Daten der Einsatzstelle programmiert. Während der Datenübertragung „rauscht“ es dann kurz im Funk. Der Laie kann sich das quasi wie beim Fax vorstellen, nur ohne die Pieperei 😉

Nun steht bei uns auf der Wache auch ein Rufwiederholer, der das Funksignal der Leitstelle verstärkt und weitergibt. Dieser zeigt bei einer Alarmierung auch die Kennung des alarmierten Fahrzeuges an. Zusätzlich läuft auch meist der Funk bei uns auf der Wache.

Bis vor kurzem hatten wir, trotz neuem RTW, kein FMS-Text im Fahrzeug. Wir waren damit also eines der wenigen Fahrzeuge im Leitstellenbereich, bei dem bei einer Alarmierung kein Rauschen zu hören war. So wusste man dann, wenn man auf der Wache saß und es im Funk rauschte auch direkt, dass es kein Einsatz für uns sein würde.

Seit einigen Wochen haben wir jetzt allerdings auch FMS-Text im RTW. Bei einigen Kollegen sorgt dies allerdings für absolute Paranoia. Sobald es im Funk rauscht hört man dann von diesen Sätze wie „Oje, jetzt fahren wir!“ oder ähnlich. Bei einzelnen ist es sogar noch extremer. Sobald es im Funk rauscht springen sie auf und sprinten (ungelogen!!!) quer durch den Wachraum zum Rufwiederholer, um nach der Funkkennung zu sehen.

Den Sinn dieser Handlungen oder Aussagen habe ich bis jetzt allerdings noch nicht verstanden. Denn zum einen ist es unser Job, Einsätze zu fahren, zum anderen erfolgt nur wenige Sekunden nach dem Rauschen die Alarmierung und man erfährt spätestens dann, ob man selbst alarmiert wird oder nicht.

Aber manche Kollegen haben echt einen an der Waffel, was den Funk bzw das Mithören desselben angeht.

  1. Wie..es ist 2010 und ihr habt das jetzt auch schon!? 🙂 Ich finde es eine gute Sache, der Funk wird entlastet, und es entstehen keine Missverständnisse mehr, welche Str. oder Ort gemeint ist.

    • Ja, man mag es kaum glauben 😉 Ich weiß ja nicht, wie das bei Euch ist, aber bei uns wird ein Fahrzeug rund 6 – 7 Jahre alt, bevor es ersetzt wird. Und da erst ein neuer Hersteller für die Carlsbox gesucht werden musste, hat es eben nach Erhalt des neuen Autos auch noch ein paar Monate gedauert, bis es endlich bei uns funktioniert hat.

      • *lach* wir haben das System schon seit 7 Jahren 🙂 Und ja bei uns gibt es Kollegen, die erkennen an der Fünfton Folge, welcher RTW das ist, oder welche Feuerwehr… 🙂 Bei uns werden die Schicht RTW´s jedes Jahr ausgetauscht..also nach etwa 60000 bis 70000 km 🙂

        • Jedes Jahr austauschen ist natürlich auch krass, aber die km-Leistung ist natürlich auch ordentlich. Bei uns sind die Fahrzeuge dann in der Regel irgendwo zwischen 350.000 und 450.000 km gefahren, wenn sie ausgetauscht werden.
          Und wie schon gesagt, 5-Ton-Folgen zu erkennen ist einfach reine Übungssache 😉

          • Warum soll man auch die RTWs jedes Jahr austauschen. Das Fahrzeug an sich ist ja noch relativ günstig würde ich mal behaupten. Aber die ganze Inneneinrichtung.
            Deshalb werden die Feuerwehrfahrzeuge sogar noch älter (bis zu 28 Jahre…)

            • Die RTW´s werden ja nicht verkauft, sondern weiter als Tagdienstfahrzeug benutzt, oder auf Wachen verschoben, die wenige Fahrten machen. Ein RTW erreicht meistens 200000 km, danach werden sie verkauft.

      • DadReloaded

        Was ist denn mit dem alten Hersteller der DAT855? Den gibt’s doch nach wie vor noch hab ich mir sagen lassen… 🙂

        • Du fragst mich Sachen. So genau kenne ich mich auch nicht mit den Specs aus. So viel Unterschied zur Carlsbox scheint da aber nicht zu sein, oder? Bei uns hängt auf jeden Fall auch Funk, Navi, GPS und Rückfahrkamera dran.

  2. Da wirste aber richtig funkfaul. Musst ja nur noch Status 1 bis 4 drücken und gut ist. Bei euch Rettungsdienstlern vielleicht wieder anders, aber sicher ähnlich.
    Aber da musste doch nicht immer zum Monitor glubschen. Wenn was dringendes ist, kommts doch über den Hausalarm und Piepser oder?
    Wie gesagt, ich geh halt von der Feuerwehr aus. Ihr bei der Leitstelle macht das sicher wieder anders, da ihr uns ja alarmiert. 😉

    • Also bei uns wird trotzdem noch genug gefunkt 😉
      Und natürlich geht dann auch direkt nach dem Rauschen auch der Melder, wenn etwas ist. Aber ein Hausalarm/Gong wäre bei einer Außenwache mit einem einzigen RTW allerdings etwas übertrieben 😉

  3. Ach ja, solange man nicht bereits an der 5-Ton-Kennung das alarmierte Fahrzeug erkennt, ist doch noch alles gut … 😉

    • Da muss ich ja zu meiner Schande gestehen, dass ich manche Fahrzeuge auch an der Schleife / 5-Ton-Kennung erkenne. Allerdings kommt die erst nach dem FMS-Text 😉

  4. ketanest_S

    Also bei uns (Bajuwarische Außenwache) gibts auch bei nur einem einzigen RTW einen Hausalarm 😉

  5. Special Agent Gibbs

    In meiner Unistadt, wo ich desöfteren auf dem RTW meiner Hilfsorganisation mitgefahren bin, wird auch noch analog alarmiert, so dass nach einem dezenten „XY Funkalarm“ die Fünf-Ton-Folge abgespielt wird. Diese unterscheidet sich allerdings nur durch die Art des Fahrzeuges, d. h. die RTWs hören sich alle gleich an.
    Früher bin ich beim ersten Ton auch immer noch zusammen gezuckt, aber mittlerweile ist das Routine. Nur wenn man mit dem RTW auf Status 1 unterwegs ist und die Kombination „RTW-Nef“ abgespielt wird, und plötzlich der Melder losgeht, gibt es einen kleinen Adrenalinschub, weil man instinktiv mit einem anderen RTW gerechnet hat…

Kommentare sind geschlossen.