Zum Grübeln

Krankenkassen – Terror

Seit mehreren Tagen versuchte mich immer jemand mindestens einmal täglich mit Mainzer Nummer zu erreichen. Zwar immer zu humanen Zeiten, aber trotzdem war ich irgendwie nie da. Da die Nummer zwar angezeigt wurde, die Rückwärtssuche aber nichts ergab und auch nie etwas auf den Anrufbeantworter gesprochen wurde, hatte ich schon die Vermutung, dass es sich um irgendein Call-Center handelte.

Gestern hatten sie dann Glück und mich an der Strippe. Und ich lag natürlich richtig. Eine große deutsche Krankenkasse. Ein Kollege hätte mich empfohlen, meinte die nette Dame, und ob sie eine Chance hätte, mich zum Wechsel zu „ihrer“ Krankenkasse zu bewegen. Hm, was sollte ich sagen? Ich war dummerweise schon mein Leben lang Kunde genau dieser Krankenkasse, was ich der netten Dame auch kund tat. Tja, das wäre natürlich dumm, meinte sie daraufhin, aber so etwas würde bei Empfehlungen nicht überprüft werden. Und sie musste dann in der Tat auch nur meinen Namen ins System eingeben um sofort zu sehen, dass sowohl ich als auch der Rest meiner Familie dort versichert sind.  Super, dann rufen sie lieber ne Woche lang täglich irgendwelche Menschen an, obwohl ein vorheriger kurzer Datenbankabgleich ja auch nur eine Sache von Sekunden wäre, oder?

So werden also die Gelder von den Krankenkassen verschwendet. Echt top! Aber erhöht ruhig weiter die Beiträge! Mit uns dummen Versicherten kann man es ja machen :-/

  1. Benedicta

    Hmm – wechseln? In eine ANDERE Kasse?
    Und der großen Kasse freundlich mitteilen, dass man diese Verschwendung nicht gutheißt?

  2. *haare rauf*

  3. Naja ich fände ein Verarbeiten der erhobenen Daten nicht gut. Das fängt mit nem einfachen Datenbank Abgleich an und ganz schnell geht es dann in die weiter Verarbeitung z.b mit Profil Erstellung weiter.

  4. Schrottie

    Leute anzurufen, die breits Kunde sind, zeugt ja nicht gerade von Professionalität. :-/

  5. Special Agent Gibbs

    Mir gehen solche Callcenter einfach auf die Nerven, besonders die von Banken! Der Berater kann nicht alleine anrufen und einen Beratungstermin ausmachen; nein, dafür gibt es ja Callcenter-Agenten… Die haben doch teilweise echt einen an der Waffel!

    Btw: Manchmal kann man solche Telefonnummern einfach googlen und findet dann meistens Treffer (in irgendwelchen Foren), die einen den Anrufer dann verraten.

  6. @benedicta: Fragt sich nur zu welcher ich wechseln soll. Haben doch alle Dreck am Stecken 🙂

    @blub: Naja, irgendwelche Datensätze werden sie sicherlich so oder so anlegen, egal ob Kunde oder nicht. Und welche Schindluder generell mit unseren Daten getrieben werden will ich mir eh nicht vorstellen. Aber möglich wäre ja sicherlich ein Datenabgleich ohne weitere Bearbeitung der Daten. Aber wer macht sowas heutzutage noch?

    @Gibbs: Ja, ich weiß. Whocallsme.com z.B. Aber da gabs auch keine Treffer.

    • Special Agent Gibbs

      @ Chris: Achso! Dann ist es natürlich unmöglich, den Anrufer herauszufinden.

Kommentare sind geschlossen.