Quickies

Martinshorn im Kühlergrill

Habe ich schon mal erwähnt, daß es echt genial ist, wenn das Martinshorn nicht mehr auf dem Dach der Fahrerkabine, sondern im Kühlergrill verbaut ist? Gut, es ist auch kein original Martinshorn mehr, sondern eine Pressluft – Imitation und zwei E-Hörner, aber das reicht eigentlich auch.

Auf jeden Fall ist es in der Fahrerkabine schon wesentlich angenehmer und leiser bei eingeschaltetem Horn und im Patientenraum hört man eigentlich kaum noch etwas, was auch viel angenehmer und stressfreier für den Patienten ist.

  1. Wobei viele sagen, das dies auch nachteilig ist, weil die Hörner nicht mehr so laut sind, um auf sich aufmerksam zu machen.

    • @alltagimrettung: Hm, kann ich so nicht bestätigen. Die Reaktionen der anderen Verkehrsteilnehmer sind genauso unberechenbar wie früher auch 😉

      Aber dafür sind die LED-Blitzer um so heller. O-Ton nachts vom NEF-Fahrer , der hinter dem RTW mit Blaulicht her fuhr: „Mach sofort das Blaulicht aus, sonst krampfe ich gleich!“ 😉

  2. Für die Innenstadt sind die Dinger absolut unbrauchbar. Der Querverkehr hört dich nämlich subjektiv nochmals schlechter als mit den oben angebrachten…

  3. Die Leute machen ja sowieso was sie wollen. Und nach dem Gesetzt sind die Leute doch auch nicht verpflichtet gleich Platz zu machen. Aus Höflichkeit und aus Rücksicht auf die Verletzten machen die Leute aber Platz. Denn wenn nachher einer stirbt will ja keiner schuld sein. Doch ich finds besser, wenn die Hörner leiser sind. Die hört man ja trotzdem noch genauso laut im Umkreis.
    Verhältnismäßig muss ich sagen, dass in letzter Zeit mehr die Martinshörner zu hören sind, was aber laut Berichten vom Rettungsdienst an den Fahrern liegt. 🙂

    Schöne Feiertage noch und hoffentlich wenig Unfälle.

  4. BTW: Die Calwer Wache hat ja jetzt nen neuen NEF bekommen. Junge, wenns da mal eilig ist, möchte ich nicht mehr auf der Straße sein. Die haben ja nen Audi mit 2,7 Liter und Mordskühlergrill, da wird einem ja schon vom Anschauen Angst und Bange. 🙂

  5. Hallo Chris,

    die Geschichte mit den Hörnern in der Stoßstange halte ich – wie Tom auch – für problematisch. Speziell deswegen, weil das eben keine originalen, lauten –> Martinhörner <– sind, sondern billige Elektrolautsprecher. Die Presslufthörner nach der Bauart von Martin hörst du sicherlich auch gut, wenn sie in der Stoßstange eingebaut sind. Bei den eh schon leiseren E-Hörnern ist das leider nicht der Fall.

    Bei uns in Köln rüsten die Feuerwehren und Rettungsdienste ihre Fahrzeuge zunehmend wieder mit Presslufthörnern aus. Der Erfolg ist hörbar, und das regelmäßig auch schon drei Kreuzungen entfernt. 😉

    Bei den LED-Blaulichtern gebe ich dir allerdings recht: Es gibt nix besseres. Die Dinger sind aus unglaublichen Entfernungen sichtbar, und die alten Drehspiegelleuchten (die beim THW Gott weiß warum immer noch Standard sind) und älteren Blitze wirken dagegen geradezu mickrig.

    Schöne Grüße,
    Tobi

  6. Nanu, ich sehe gerade, ich habe hier einen Namensvetter. Hallo an den anderen Tobi 🙂

    Zu deinem ersten Kommentar noch eine Antwort, Tobi: Doch, die Leute sind verpflichtet, sofort Platz zu machen. Das steht in §38 Abs. 1 StVO unmissverständlich drin: „Alle übrigen Verkehrsteilnehmer haben sofort freie Bahn zu schaffen“.

  7. DelfinStern

    Das mit Platz machen gilt aber nur wenn auch das Horn an ist, die blauen Lichter alleine reichen nicht, soweit ich weiß….

  8. Und bei den Kreuzungen immer schön langsam reinfahren (10 km/h) wegen Unfallgefahr, ansonsten haftet auch der Fahrer für den Unfall. 🙂
    Normalerweise passiert ja nichts, aber wenn doch… Naja, weißt du ja selber. 😀

  9. @Chris

    Ja das stimmt sicher, wir fahren auch ein MZF mit vorne eingebauten E-Hörnern, und das ist echt angenehm im Fahrerraum, aber draussen ist es leiser. Jaja die lieben Autofahrer…zum Glück bin ich da gelassener geworden…

  10. Hm…. wir fahren seit 10 Jahren das gleiche Modell Auto… Sprinter Kasten mit Gsf Aufbau und Presse auf dem Kabinendach und E-Hörner in der Stoßstange….

    Ehrlich gesagt: Ich warte lieber 10 Sekunden mehr an einer Kreuzung damit sie endgültig frei ist, als das ich mir die Presse die ganze Zeit antue…

    Zumal die Presse auch nur Subjektiv lauter ist. Wir waren mit unseren neulich bei der Dekra und die haben die Schalldruck gemessen… Beides auf 3 Dezibel gleich laut. ISt halt nur die Frag ob die 1,5M Höhenunterschied irgendetwas am Krack ändern oder aber einfach nur der Fahrer es lauter scheppern hört…..

    Ich für meinen Teil finde es besser ohne Tinitus anzukommen.

    PS: wir haben 138 Db aus unseren Hörnern. Das ist lauter als ein startender Jumbo.

  11. @Tom: Naja, wir sind ja zum Glück auf dem Land. Da gibt es nicht soooo viel Querverkehr 😉

    @Tobi1: Da muss ich Tobi2 Recht geben. Natürlich sind die anderen Verkehrsteilnehmer verpflichtet, bei vollem Sondersignal umgehend Platz zu schaffen. Ansonsten hätte das Sondersignal ja auch gar keinen Nutzen!

    @Tobi2: Bei uns gibts mittlerweile eh nur noch E-Hörner. Und da ist es dann denk ich auch egal ob auf dem Dach oder in der Stoßstange.
    Wobei ich auch früher definitiv das Gefühl hatte, dass die original Martinshörner mit Pressluft wesentlich besser wirkten. Könnte aber vielleicht auch daran gelegen haben, dass sie total leierten.
    Aber Presslufthörner sind vermutlich zu teuer :-/

  12. Also das stimmt schon, dass es wesentlich leiser im RTW ist mit den E-Hörnern am Kühlergrill (O-Ton NA: „jetzt schalt doch mal SS-ein – Hab ich doch“)
    Und es stimmt nicht, dass die E-hörner (wesentlich) leiser als die presslufter sind. Aber besser gehört wird man wohl doch mit pressluft. k.a. warum. obs an der Frequenz, oder am Druck liegt. oder sonst wo dran.

  13. @gr3if:
    Die Dezibel-Skala ist logarithmisch. 3 dB mehr bei den Presslufthörnern heißt, dass die Hörner doppelt so laut sind.

    Schöne Grüße,
    Tobi

  14. @ Tobi blöd nur das die E Hörner lauter waren….
    Die 3 Db. Wobei subjektiv aus 20 Metern Abstand der Unterschied nicht hötbar war, kann also auch nen Messfehler oder was auch immer sein.

    Ich schalte gerne zwischen Stadt und land ton bei den E Hörnern um das bringt bei den Leuten hier relativ viel und außerdem hilft sehr deutliches fahren. Mach den Leuten klar wo du sie haben willst. Die meisten sind total überfordert….

  15. St John Medic

    Wir in UK haben seit einer Studie die Sirenen (E) im stossfaenger. Es wurde auch allerdings mit den Warnlauten gespielt, so das wir zwischen drei verschiedenen Sirenfolgen schalten koennen. Es hat lt. der Studie keinen Unterschied zwischen Dach und Stossfaenger gegeben, nur das der Innenraum“laerm“ wesentlich geringer ist wenn die Schallgeber vorne angebracht sind.
    Den Unterschied haben die (geaenderten) Tonfolgen gebracht.

Kommentare sind geschlossen.