Quickies

Quickie No 3

Einsatzmeldung „Verdacht Oberschenkelhals“

Patientin: „Ich bin gefallen. Und seitdem hab ich Schmerzen in der Hüfte!“

Ich: „Haben sie jetzt auch Schmerzen?“

Patientin: „Nein, im Sitzen nicht.“

Ich: „Also nur wenn sie auftreten und das Bein belasten?“

Patientin: „Ja, immer wenn ich aufstehe.“

Ich: „Wann sind sie denn gefallen?“

Patientin: „Dienstag!“ (sprich 4 Tage vorher!)

Und sowas ist leider kein Einzelfall. Passiert immer wieder.

Ach ja, sie lief bzw saß dann wirklich seit Dienstag mit nem Oberschenkelhalsbruch herum.

  1. Autsch! (hat sie wenigstens nicht in den frühen Morgenstunden angerufen?)

  2. Auch immer wieder beliebt: PatientInnen kommen als Notfall Freitag oder Samstag abend zu uns, weil sie schon seit zwei Wochen Bauchschmerzen/Teerstuhl/Erbrechen/usw. haben.

  3. Special Agent Gibbs

    @ Kranker Pfleger: Das habe ich auch schon erlebt! Wurden nachts gegen halb zwei zu einem internistischen Notfall gerufen, brausen (mehr oder weniger) halsbrecherisch (von hinten sieht immer alles anders aus) durch die Nacht, um dann von einer Frau mit Bauchschmerzen („so seit zwei, drei Tagen, aber jetzt halte ich es nicht mehr aus“) empfangen zu werden…

  4. Euch isses aber auch nicht recht zu machen.
    Einerseits beschwert ihr euch, wenn Patienten den Rettungsdienst schon bei kleineren Sachen alarmieren, andererseits aber auch, wenn sie zu lange zuwarten.

    Ja, WOHER bitteschön soll man das als medizinischer Laie denn unterscheiden können? Der eine fühlt sich eben schon im Sterben wenn nur ein Pups quersitzt, während der nächste denkt „wird ja nicht so schlimm sein, die Rettungsdienstler haben sicher Wichtigeres zu tun“.

    Letztlich kann man als Laie nur nach Gefühl entscheiden – und da ist es dann halt nicht immer auf den Punkt richtig, sondern es gibt falsch positive und falsch negative Ausreißer – Bagatellen, die überbewertet werden, und ernste Sachen, die auf die leichte Schulter genommen werden. Der „sichere“ Ansatz wäre, im Zweifelsfall eben den Rettungsdienst zu alarmieren – das erhöht aber zwangsläufig die Zahl der falsch Positiven (und damit wieder das Gemecker der Rettungsdienstler…).

  5. @Hermione: Ne, war dann schon nachmittag 🙂

    @Benedicta: Ich will mich ja gar nicht beschweren, dass die Patienten uns rufen. Das ist schließlich unser Job, unsere Patienten zu versorgen, egal wann und wie.
    Was ich nur nicht verstehe ist die Tatsache, dass sie das dann tagelang vor sich her schieben und dann nachts oder am Wochenende den Rettungsdienst rufen. Da sollte dann doch wirklich jedem klar sein, dass das durch fehlendes Personal in den Krankenhäusen mit längeren Wartezeiten, später stattfindenden OPs etc verbunden ist, da wie in den meisten anderen Jobs auch zu diesen Zeiten eben wesentlich weniger Personal da ist.

    Und mit den falsch Positiven hast Du Recht. Da habe ich schon etliche Oberschenkelhälse gefahren, die wesentlich mehr Schmerzen hatten, wo dann letztlich aber nichts gebrochen war. Aber wenn man längere Zeit stärkere Schmerzen hat sollte man schon mal nachsehen lassen.
    Die Angehörige meinte dann auch, sie hätten schon überlegt, die Frau irgendwie in den Privat-PKW zu tragen und sie selbst zu fahren. Aber für solche Dinge ist eben auch der Rettungsdienst da. Und man muss die Frau ja auch nicht unnötig quälen, wenn sie das ja schon selbst tut 😉

  6. Special Agent, DU warst das, der Frau Norris in spe abgehot hat? 😉

  7. Special Agent Gibbs

    @ Frau Quadratmeter: Ähm, erstens gibt es den Datenschutz. Zweitens: Leider weiß ich gar nicht, wovon du sprichst; brauche also schon nähere Informationen… 😉

  8. Witze erklären ist doof 🙂

  9. Special Agent Gibbs

    @ Frau Quadratmeter: Dann lass mich halt dumm sterben… 😉 Bin heute noch nicht so fit, deswegen läuft auch die Datenverarbeitung bei mir langsamer 😉 !

  10. Wochenendeinweisung notfallmäßig mit- VERSTOPFUNG. (nicht Ileus) Verstopft ist sie auch nicht erst seit gestern gewesen. Ich habe ihr dann einen schööööönen Notfall-Einlauf gemacht 😀

  11. Special Agent Gibbs

    @ Frau Quadratmeter: Jetzt habe ich den Witz endlich verstanden (nachdem ich per Zufall auf DEN Artikel bei dir gestoßen bin) 😉 !

  12. @Agent Neunfinger: Na siehste 😉

Kommentare sind geschlossen.