Offtopic

Taschenkontrolle

Nachdem Doc Blog, Monsterdoc und auch die Kranke Schwester offenbart haben, was sich so in ihren (Kittel-) Taschen verbirgt, will ich da natürlich auch meinen Senf dazu geben und der Öffentlichkeit kundtun, was sich (mangels Kittel) in den Jacken-, Hosen- und Oberschenkeltaschen meiner Dienstkleidung verbirgt. Die Reihenfolge hat dabei keinerlei Relevanz:

  • mindestens zwei paar Handschuhe in Hose und Jacke
  • Stethoskop (selten)
  • Pflaster
  • Diensthandy
  • Privathandy
  • Liste aller unserer Medikamente und deren Dosierungen
  • Diverse Zettel mit Notizen
  • Taschentücher
  • Selten Kugelschreiber
  • Bonbons (hin und wieder)
  • RTW – Schlüsselbund
  • Geldbörse (man weiß ja nie, wo man zu den Essenszeiten gerade verweilt)
  • Digitalkamera (nur bei VUs)
  • „Arzneimittel 2008“ pocket
  • Irgendwann gab es auch mal eine Pupillenleuchte, die ist aber verschwunden
  • früher auch mal eine Karte unseres Einsatzgebietes zur groben Orientierung
  • je nach Einsatz auch mal die 4m – Handfunke
  • Versichertenkarten diverser Patienten der letzten 5 Wochen. Ne, Scherz 😉

Hm, das müsste es eigentlich sein. Falls mir noch etwas einfallen sollte werde ich die Liste noch erweitern.

  1. Pingback: Taschenkontrolle! « Special Agent Gibbs

  2. Für alles, was verschwunden ist, gilt: Der Notarzt hats weggenommen …

  3. da fehlen ganz klar die Trapos! 😉

    • Nee, eigentlich nicht. Da wir kein Notarzt – Standort sind haben wir auch keine gestempelten Trapos dabei. Im RTW liegen zwar Blanko-Trapos, aber die brauchen wir ziemlich selten. In der Regel gibts dann vom Hausarzt, Notarzt oder Krankenhaus fertige Trapos 🙂

  4. In meinen Taschen befindet sich n Haufen Zeug!
    Hose:
    Schlüsselbund
    Labello
    Handy
    Aidshandschuhe
    ein kleiner Schreibblock
    zwei Kugelschreiber
    Geldbeutel
    Taschentücher

    Am Gürtel im Holster:
    Kleiderschere
    Verbandschere
    Steri-Strips
    Pupillenleuchte
    Edding
    Odol Mundspray für besonders hartnäckige Patienten
    nen Karabiner zum Infusion aufhängen
    nen kleinen Türkeil
    Pfefferspray

    In der Jacke:
    Stethoskop
    Tragering
    kleinen Stadtplan

    • @Tom: Viel mehr geht an so nen Holster auch kaum dran, oder??? Aber warum zwei Scheren?

  5. Pingback: Taschenkontrolle « Blaulichtblog

  6. @Chris: *g* Ach, da geht schon noch einiges, n paar meiner Kollegen ham fast nochmal nen kleinen Koffer am Gürtel hängen 😛 Aber im Ernst, eigentlich is es gar nich so viel und es hat sich alles schon bewährt (außer Pfeffer). Und warum zwei Scheren? Gute Frage… ich sag mal persönliche Präferenz ^^ Finds irgendwie angenehmer nen Verband auch mit der „richtigen“ Schere, die vorne entsprechend abgestumpft ist, durchzuschneiden.

  7. Joa, also ich hab in meiner Jacke:

    – THL Handschuhe, Ex. geschütze Taschenlampe sowie Taschentücher und ner Pupillenleuchte.

    in der Hose:
    Geldbeutel, nen Kugelschreiber + Notizblüchlein sowie mind. drei paar Aidshandschuhe. den Schlüsselbund meines jeweiligen Fahrzeuges und eine Rolle Leukosilk

Kommentare sind geschlossen.