Blog-intern

Spam – Problem

Da mich der ganze Spam momentan etwas nervt, gibt es ab sofort wieder ein Captcha, das beim Schreiben von Kommentaren ausgefüllt werden muss. Der Spam wird zwar recht gut ausgefiltert, kontrollieren muss ich ihn aber trotzdem immer noch. Vielleicht wird es dann so etwas weniger.

Für die humanen Kommentatoren tut es mir leid, aber ich habe auch genug von den verschiedensten Medikamenten-Angeboten wie Viagra und Co.

Ich hoffe, das Kommentieren ist auch mit Captcha noch halbwegs erträglich.

Update: Hab das Captcha gerade wieder deaktiviert, da es sich nicht mit diversen anderen Plugins verträgt. Mal sehen, ob ich sonst noch etwas Brauchbares in der Richtung finde.

  1. Chris, mach dir mal keine Sorgen,dass kommentieren ist noch erträglich ;)!
    Ich kann verstehen, dass die Werbung total nervt.
    LG und ärgere dich nicht zu sehr darüber :),
    Maren

  2. Kann man das bei WordPress eigentlich irgendwo routinemäßig einstellen, dieses Captcha? Oder hast Da Zusatzsoftware?

  3. @medizynicus: Ne, standardmäßig ist bei WordPress nur Akismet zur Spamabwehr dabei, aber kein Captcha. Wobei das bei den von WordPress selbst gehosteten Blogs auch wieder anders sein kann.
    Ich benutze auf jeden Fall reCaptcha. Infos dazu hier:

    Allerdings sind auch trotz Captcha schon zwei Spam-Kommentare durchgekommen. Also entweder hab ich was übersehen oder die Spammer sind sehr kundig und kennen irgendwelche Sicherheitslücken 🙁

  4. Captchas sind per definitionem heute nicht mehr sicher – leider macht die Schrifterkennung der Spambots Fortschritte; außerdem nerven sie die Besucher meiner Ansicht über Gebühr.

    Bei mir fängt Akismet eigentlich so gut wie alles; allerdings habe ich auch WP so eingestellt, dass der erste Kommentar jedes Autors freigeschaltet werden muss und solche mit Links darin automatisch in die Moderation kommen. Damit fahre ich sehr gut und seit gute einem Jahr ist nie ein Spamkommentar mehr auf gorgmorg erschienen.

  5. @Denis: Da muss ich Dir leider Recht geben.
    Wobei die Antispam Bee bei mir eigentlich auch recht zuverlässig filtert. Nur muss ich das ja dann immer nochmal kontrollieren, ob auch wirklich alles Spam ist. Werd das dann mal auf deine Weise probieren, vielleicht hilfts ja noch ein wenig.
    Auf jeden Fall danke für den Tipp!

  6. Ich mach das ähnlich wie Denis… der erste Kommentar muss von mir freigeschalten werden, danach wird der Benutzer erkannt… Mit Spam hab ich *auf Holz klopf* keine Probleme… aber ich bin ja auch bei Weitem nicht so bekannt und aktiv wie ihr…

    Viel Glück…

    Ich muss sagen, dass mich das mit den Captchas eigentlich nicht stört… nur dann, wenn ich es partout nicht lesen kann und dann 3 Versuche brauche 😉

  7. Inzwischen haben auch schon die ersten Spammer den Weg zu mir gefunden, obwohl das WordPress-Blog ja erst seit Kurzem Online ist. Mit dieser Ersten-Beitrag-Moderieren-Sache klappts aber ganz gut, wobei ich mich frage, wie lange es wohl dauert, bis sich die Spambots die Namen von bisher geposteten Kommentaren „merken“ oder abgucken können.
    Bei blogger.de hatte ich übrigens über zwei Jahre nie Probleme mit Spam.

Kommentare sind geschlossen.