Aus den Medien

Noro-Virus 2.0 ?

Im Landkreis Vulkaneifel (Rheinland-Pfalz) ist in einem Altenheim in Hillesheim eine lebensbedrohliche Keimerkrankung ausgebrochen. Eine Bewohnerin ist bereits verstorben, 11 weitere sind ebenfalls erkrankt und werden intensivmedizinisch betreut.

Gesundheitsamt, organisatorischer Leiter (OrgL), leitender Notarzt (LNA) sowie Rettungskräfte und Rufbereitschaften sind seit vorgestern im Dauereinsatz.

Nach ersten Angaben könnte es sich um eine (neue und) sehr aggressive Form des Noro-Virus handeln. Ein genaues Ergebnis liegt jedoch bisher noch nicht vor.

Neben den für den Noro-Virus typischen Symptomen Übelkeit, Erbrechen und Durchfall klagen die Patienten zusätzlich über Atemnot, was den eh schon angeschlagenen Patienten (größtenteils über 80 Jahre) extremst zusetzt und sehr schnell lebensbedrohlich werden kann. Erstaunlicherweise ist bisher niemand vom Pflegepersonal betroffen.

Die Rettungskräfte gehen bisher wie bei einer Noro-Infektion vor und transportieren die Patienten in Vollschutz (Haube, Kittel, Mundschutz, Handschuhe und anschließende Desinfektion des Fahrzeugs).

Man kann also sehr gespannt sein, was genau diese Erkrankungen auslöst und ob es sich wirklich um eine noch schlimmere Version des Noro-Virus handelt, die da auf uns zu rollt.

Quellen: U.a. Volksfreund.de

  1. Na Prost Mahlzeit… behaltet den Mist schön da oben…

    Spannend wirds, wenn sich rausstellt, was es denn nun genau ist. Vollschutz ist sicherlich – egal was es ist – eine sehr gute und notwendige Idee… *seufz*

  2. Oje, jetzt schreib ich auch noch selbst den 500. Kommentar 🙂

    Sie wissen wohl immer noch nicht, was es genau ist. Um 15:00 war wohl heute eine Pressekonferenz, davon hat man aber auch noch nichts gehört.
    Auf jeden Fall hat es mittlerweile eine zweite Tote gegeben und mehrere andere Betroffene sind wohl mittlerweile beatmungspflichtig.
    Schaun wir mal, was das noch gibt.

  3. Ja bähhhh…

    Aber die Presse meldet ja gar nicht viel dazu… muss man schön suchen. Ich mein gut… „erst“ 2 Tote… ist jetzt bei Virus nun ja auch nicht grad selten… Aber trotzdem.

    Bin gespannt, was du berichtest…

    501.? *gg*

  4. Nächstes Update: Was es genau ist wissen sie immer noch nicht. Die Forscher sind sich aber wohl nach den Obduktionen der beiden verstorbenen Patienten ziemlich sicher, dass Infektionen der Lunge der Auslöser für die Erkrankungen waren. Welcher Erreger es aber genau ist steht noch nicht fest.
    Es gibt auch keine neuen Erkrankungen. Zwei Pflegerinnen, die vorsorglich ins Krankenhaus eingeliefert wurden, konnten wohl mittlerweile auch wieder entlassen werden.
    Also dann doch kein neuer Noro-Virus. Mal sehen, wie lange sie noch brauchen, um es genau zu sagen.

  5. Aktueller Stand: Mittlerweile sind 6 Bewohner verstorben, bei zwei weiteren ist der Zustand noch sehr kritisch.
    Neue Erkrankungen gibt es nicht, allerdings weiß man auch nach wie vor noch nicht, woran die Patienten erkrankt sind. Die Vermutungen gehen jetzt wohl wieder in Richtung Vergiftung.

  6. Ist ja krass… und komisch, dass man nichts wirklich rausfindet. Immerhin werden ja mehrere Obduktionen stattgefunden haben… Hmm…

    Bin gespannt, ob irgendwann was rauskommt…

  7. Hm. war ja eigentlich zu erwarten: Je mehr Tote, desto mehr Aufmerksamkeit. Mittlerweile steht es also auch schon in der Bild.

    Und der Fall wird wohl jetzt der Staatsanwaltschaft übergeben, da die Kreisverwaltung mittlerweile mit ihrem Latein am Ende ist.

Kommentare sind geschlossen.